Unser Leitbild

Gutschein

„Das Zuhause sein teilen mit dem, der kommt. Fremder oder Freund. Einfach ein wenig Geborgenheit verschenken.“      Margot Bickel

Einen Beitrag zum Frieden zwischen Menschen und Völkern zu leisten, war, ist und bleibt der Leitgedanke der Arbeit des Jugendaustauschwerks in allen seinen Tätigkeitsbereichen. Wir möchten Menschen einander näher bringen und brauchen dafür das frische Engagement von jungen Leuten genauso wie die Erfahrungen und die Gelassenheit der Älteren.

Wir wollen mit unseren Bildungsangeboten Wissen erfahrbar machen und die Stärken jedes Einzelnen fördern. Denn wer die Konsequenzen seines Handelns im Vorfeld abwägen kann, kann sich entscheiden und seinem Wissen das Handeln folgen lassen.

Die Qualitätspolitik des Jugendaustauschwerkes im Kreis Gütersloh e.V.

Das Jugendaustauschwerk im Kreis Gütersloh e.V. als freier Träger, politisch und weltanschaulich neutral und unabhängig, ist bestrebt, allen Teilnehmern zielgerichtete, bedarfsorientierte Weiterbildungsangebote zu bieten. An folgenden Leitsätzen orientiert sich unser Handeln:

Zufriedene Teilnehmer
• Wir nehmen die Wünsche und Bedürfnisse unserer Teilnehmer ernst
• Wir versuchen aktuell, schnell, flexibel und unbürokratisch darauf einzugehen

Unsere Angebote
• Wir bieten Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien qualitativ hochwertige Angebote, bei denen sie:
- andere Kulturen kennen lernen können
- neue Erfahrungen machen können
- sich ausprobieren können, um eigene Stärken zu entdecken und zu fördern
- auf verschiedenen Ebenen neue Fähigkeiten erlernen können

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter
• Wir gehen auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Mitarbeiter und Kursleiter ein
• Wir fördern deren Aus- und Weiterbildung

Wir sind Neuem gegenüber stets aufgeschlossen und begreifen die ständige Veränderung als Chance. Kontinuierliche Verbesserung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Qualitätspolitik.

Diese Grundsätze gelten für alle Bereiche des Jugendaustauschwerkes.

Verabschiedet in der Teamsitzung am 06.10.2016